Die Zahl der Ehescheidungen ist seit 2011 kontinuierlich zurückgegangen, die Scheidungsquote ist mit 37,67 Prozent (2017) aber relativ hoch. Scheidungen und Trennungen gehören zwar zu den üblichen Wechselfällen des Lebens, werfen aber regelmäßig eine Reihe von Problemen praktischer, finanzieller und organisatorischer Natur auf, besonders, wenn gemeinsames Immobilieneigentum vorhanden ist.

Es gibt verschiedene Lösungen, aber nicht alle sind gleich empfehlenswert: In Betracht kommen der Verkauf des Hauses, die Übernahme des Anteils eines Ehepartners durch den anderen, die Teilung der Immobilie, die Vermietung oder die Versteigerung. Die Versteigerung sollte die letzte Lösung sein, weil sich das Paar damit einem fest vorgegebenen Verfahren unterwerfen muss. Alle anderen Lösungen sind selbstbestimmter und für beide Seiten finanziell wesentlich attraktiver.

Die Trennung, Scheidung oder der Auszug eines Partners ändert erst einmal nichts an den Eigentums- und Nutzungsverhältnissen, denn die Ehewohnung steht als Heim der Familie unter dem besonderen Schutz des Gesetzes. Das Gericht entscheidet zunächst nur, wer während der Trennungsphase in dem Haus oder in der Wohnung bleibt.

Bevor die Entscheidung fällt, was schlussendlich geschehen soll, ob die Immobilien verkauft, vermietet, übertragen oder geteilt werden sollen, werden Zahlen und Fakten gebraucht. Auf Immobilien spezialisierte Dienstleister ermitteln den aktuellen, realistischen Verkaufswert, auf dessen Basis das weitere Vorgehen abgestimmt werden kann. Der neutrale Blick von außen kann überdies Wege aufzeigen, an die die Betroffenen selbst möglicherweise noch gar nicht gedacht haben.

Die Chancen für den Verkauf oder die Umschichtung von Immobilieneigentum stehen derzeit gut. Die Preisentwicklung kommt Paaren in Trennung oder Scheidung in den meisten Regionen entgegen.

  • Unseren Blog finden Sie HIER

     
  • Neubauprojekt

    Eigentumswohnungen in Hamburg-Lohbrügge.

    MEHR

     
  • Den aktuellen Marktbericht können Sie hier herunterladen.

    Download

     
  • notruf   

    Sie erreichen uns an 365 Tagen im Jahr für dringende Notfälle unter unserer Telefon-Nr. +49 40 254010-0.

     
  • Erfolg braucht Verstärkung!
    Details zu unseren Stellenangeboten finden Sie HIER